Der rote Faden? Um die Ecke denken.

Und ein untrüglicher Sinn für das Wesentliche.








Wer den roten Faden zu fassen bekommt, ist schon halb am Ziel


Schnell wirksame Lösungen finden – das beherrschte ich aus dem Effeff.
Genauer: Um die Ecke denken, Dinge verknüpfen, ungewöhnliche Schlussfolgerungen ziehen. Das zieht sich komplett durch.


Als Projektleiterin im Beschwerde-Management eines großen Verlags halfen mir diese Fähigkeiten ungemein. Als ich schließlich von Frankfurt nach Trier kam, wurde die Personalberatung beim Arbeitsamt das perfekte Anwendungsgebiet für meinen reichen Erfahrungsschatz. Es gab immer und überall sofort Anknüpfungspunkte mitten aus der Praxis, die zu einer hohen Trefferquote führten. Mein bisheriger Weg erwies sich als die perfekte Vorbereitung auf das Eigentliche: Menschen auf Ihren beruflichen Wegen begleiten. Was ich seit 7 Jahren als selbständiger Coach für berufliche Entwicklung mache.


Das war mir zu dem Zeitpunkt, als ich nach meinem erfolgreichen Quereinstieg ins Chefsekretariat eines Telekommunikations-Konzerns nach einer besser zu mir passenden Aufgabe suchte, eher weniger klar. Es sollten noch einige interessante Stationen teils über Zeitarbeit folgen, bis mich die Reflektion und Auswertung meiner eigenen Vorlieben und meiner Kernkompetenzen in die richtige Richtung geführt haben. Dieser reiche Schatz an Erfahrung, vor allem auch über verschiedenste Firmenkulturen ist für meine Arbeit äußerst wertvoll. Ob Start Up, Mittelständler oder Konzern, amerikanisch oder skandinavisch gemanagt, traditionell oder innovativ – alles schon erlebt.








Martina Weber // Coach für berufliche Entwicklung
Bergstraße 1a        
54295 Trier




© 2017  qrandapps Impressum | Datenschutz 

empty